mENSCHEN bAUEN vERTRAUEN

NACH­HALTIG­KEIT

Nachhaltig Planen, Bauen und Wohnen
Wir tun etwas gegen den Klimawandel

"In der Tat verändert sich die Stadt, weil sie sich rüsten muss, die neuen Aufgaben zu erfüllen, die ihr die verschiedenen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Strategien auftragen. Deswegen braucht sich allerdings nicht jede Generation ihre eigene Stadt zu bauen ... Jede Generation wird vielmehr die Stadt , die sie ererbt hat, auf eigene Weise gebrauchen, ihren Ansprüchen gemäß modifizieren und in ihrer Identität sorgfältig bewahren müssen. Diese Identität besteht aus Denkmälern, Plätzen, Straßen und wichtigen Gebäuden."

Vittorio Magnago Lampugnani
Professor für Geschichte des Städtebaus an der ETH Zürich, Schweiz

Energiewende
Jeder Mieter kann - nach seinen Kriterien - den Stromanbieter frei wählen.
Wo wir entscheiden können, haben wir uns für die saubere Variante entschieden.

  • Deshalb kaufen wir den Allgemein­strom für unseren Gebäude­bestand bei einem Öko­strom­anbieter (Einsparung: rund 513 Tonnen CO² pro Jahr).
  • Auf dem Dach unseres Verwaltungs­gebäudes ist eine Photo­voltaik­anlage installiert (Einsparung: rund 91 Tonnen CO² pro Jahr).
  • Dort wo es möglich ist, lassen wir unsere Häuser an das Fern­wärme­netz anschließen.

Mobilität der Zukunft
Um den Feinstaub in der Stadt zu reduzieren, stellen wir einen Teil unseres Fuhrparks auf Elektrotechnik um. Unsere beiden Elektroautos (Smart und Renault Zoe) haben uns in dieser Entscheidung bestärkt. Die ideale Ergänzung für Kurzfahrten sind zwei Fahrräder, die unserem Team zur Verfügung stehen.

Die Tiefgaragenstellplätze unseres Neubaus in Rheinstetten haben wir zum Anschluss von Elektrofahrzeugen vorbereitet, sodass bei Bedarf schnell und einfach der Stromanschluss für Elektrofahrzeuge aktiviert werden kann.

Klimawandel
Seit Jahrzehnten achten wir - wenn Häuser modernisiert oder renoviert werden - auf eine gute Wärmedämmung. So werden Energieverbrauch und Heizkosten deutlich reduziert

Demographie
Auch in Karlsruhe nimmt das Durchschnittsalter der Bevölkerung immer weiter zu. Wir wissen, dass die meisten unserer Mieter bis ins hohe Alter möglichst lange in ihren „eigenen vier Wänden“ bleiben möchten. Deshalb achten wir - insbesondere bei Neubauten - darauf, dass immer mehr Wohnungen barrierearm bzw. barrierefrei gebaut werden.

Information und Kommunikation
Unser Team ist kundenorientiert und gerne via eMail, telefonisch und auch persönlich in der Geschäftsstelle für unsere Mitglieder, Mieter und Sparer da. Eine leistungsstarke Unterstützung bietet unsere Telekommunikations- und Branchen-Verwaltungssoftware. Nicht zuletzt durch unseren übersichtlichen Internetauftritt ist es uns möglich, wichtige Informationen - auch zeitnah - zu veröffentlichen.

Gemeinsam Werte erhalten, schaffen und sichern.