mENSCHEN bAUEN vERTRAUEN

GEWINN­VERTEILUNG

Der Bilanzgewinn kann unter den Mitgliedern als Gewinnanteil (Dividende) verteilt werden.

Die Verteilung erfolgt nach dem Verhältnis der Geschäftsguthaben bei Beginn des Geschäftsjahres, für das der Jahresabschluss aufgestellt ist (Stichtag: Kontostand per 1.1. des Vorjahres).

Der Gewinnanteil soll in der Regel 4% des Geschäftsguthabens nicht überschreiten.

Nach der gesetzlichen Verjährungsfrist (§ 195 BGB) verjährt der Anspruch auf die Gewinnanteile nach drei Jahren.

Bei Neubeitritten wird daher neben der Mitgliedschaft auch ein Sparkonto auf den Namen des Mitglieds lautend eröffnet. Dies hat den Vorteil, dass eine Verjährung der Dividende ausgeschlossen ist und diese ab Gutschrift auf dem Sparkonto verzinst wird. Selbstverständlich besteht auch für langjährige Mitglieder die Möglichkeit, die Dividendenausschüttung so zu regeln.