mENSCHEN bAUEN vERTRAUEN

NEUIGKEITEN UND TERMINE

Hier können Sie den kompletten Artikel einsehen. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wohnungswirtschaft und Street Art

- die unbekannte Seite unserer Aufsichtsratsvorsitzenden -

Sigrid Feßler hat uns im Februar 2021 mit einem Fotobuch über Street Art in Karlsruhe überrascht. Sie ist nicht nur Rechtsanwältin und Vorsitzende des Aufsichtsrates unserer Genossenschaft,  sondern auch begeisterte Fotografin und als Karlsruherin seit jeher begeistert von den künstlerischen Ausdrucksformen, die ihre Stadt in der Öffentlichkeit zu bieten hat. Im Jahr 2020 hatte sie sich mit ihrem Fotoapparat auf den Weg durch die Stadteile von Karlsruhe gemacht und war überrascht, wieviel Straßenkunst sie zu sehen bekam, oft prominent platziert, aber auch an entlegeneren Stellen, die sich erst auf den zweiten Blick entdecken ließen. Und es findet sich immer wieder Neues, wie sie sagt; denn Street Art ist eine vergängliche Kunst, oder besser: Street Art lebt.

Nicht zuletzt auch, weil der Platz zum legalen Ausleben der Kunst recht begrenzt ist, auch wenn die Stadt Karlsruhe einiges dazu beigetragen hat, dass sich Street Art in Karlsruhe entwickeln kann, in dem sie Freiflächen zur Verfügung stellt oder sogar Arbeiten in Auftrag gibt. Das Buch zeigt auch, dass Street Art  nichts mit den vielen illegalen Schmierereien an Hauswänden zu tun hat, die sich leider auch in unserem Stadtbild finden und die schon an Vandalismus grenzen.      

Eine kleine Vorschau des sehenswerten Buches findet sich auf der Homepage des Selbstverlages von Sigrid Feßler, dem Kathi-Glatt-Verlag (https://www.kathi-glatt-verlag.de/). Das Buch ist nicht nur über den Kathi-Glatt-Verlag, sondern auch über den Buchhandel erhältlich

.

Zurück zur vorhergehenden Seite